Home > Kredite für alle > Zwischenfinanzierung

Zwischenfinanzierung

Welche Möglichkeiten es in Österreich für eine Zwischenfinanzierung gibt und was ein Wohnungsbaukonto ist, erfahren Sie im Leitfaden zur Immobilienfinanzierung: Kurz- bis mittelfristige Kreditaufnahme, bis sie durch ein langfristiges Darlehen oder Eigenkapital ersetzt wird. Die Gefahr der Zwischenfinanzierung liegt in der Unsicherheit, das kurzfristige Darlehen rechtzeitig zu konsolidieren. Zwischenfinanzierung ist ein Darlehen oder das Wort Zwischenfinanzierung ist für viele Bankberater kein schönes Wort und viele zucken kurz zusammen. Es geht vor allem um die Zwischenfinanzierung von Bauprojekten.

Zwischenfinanzierungen – Bedingungen im Überblick

Zwischenfinanzierungen werden überwiegend für den Kauf oder den Neubau von Grundstücken eingesetzt. Wesentlich ist, dass die Konditionen der endgültigen Finanzierungen bereits festgelegt sind, aber ein Zeitrahmen von ein bis zwei Jahren muss vor Inkrafttreten der endgültigen Finanzierungen durchbrochen werden. Dies ist oft der Falle beim Sparen in der Bausparkasse, kann aber auch bei anderen Anlässen genutzt werden.

Brückenfinanzierungen sind in der Regelfall nicht billig, aber bisweilen unvermeidlich. Ein Überbrückungskredit dient der Überbrückung eines Finanzierungsengpasses vor der tatsächlichen Baukostenfinanzierung. Ab wann wird eine Zwischenfinanzierung mit kurzer Restlaufzeit eingesetzt? Sollte der Vertrag noch nicht ausstehend sein, aber es gibt eine gute Möglichkeit zum Erwerb einer Liegenschaft, ist dies kein Anlass zur Verzweiflung, sondern der passende Moment für eine Zwischenfinanzierung.

Doch wo dies genutzt wird, gibt es noch mehr Möglichkeiten: Ein erforderliches Eigenmittel ist noch nicht vorhanden, da zuerst Finanzinvestitionen getätigt werden müssen. Einzahlungen aus dem Abgang von anderen zur Refinanzierung erforderlichen Objekten sind noch nicht ersichtlich. Derzeit kann ein Depot nur mit Verlust geschlossen werden. Die Zwischenfinanzierung ist jedoch keine Ausfinanzierung.

Der Nutzen dieser Finanzierungsform besteht darin, dass sie dazu beiträgt, die Wartezeit zu ersparen. Darüber hinaus können die Konditionen für das Zwischenkreditgeschäft besser sein, wenn die Bausatzzinsen derzeit recht hoch sind und der Endvertrag bei wieder gesunkenen Zinssätzen abgeschlossen wird. Dies tritt in Kraft, wenn der Betrag des Zwischenkredites mit dem später erzielten Endfinanzierungsbetrag übereinstimmt.

Dann müssen nur noch die Verzugszinsen bezahlt werden. Wenn Sie die Hausbank einfach um einen zwischenfinanzierten Kredit bitten, wird die Hausbank in den Regeln ziemlich geschlossen sein. Die Zinssätze für Zwischenfinanzierungen sind in der Praxis weniger günstig als für normale Bauvorhaben, allerdings haben Sie einen gewissen Verhandlungsspielraum, da der Zinssatz variiert.

Darüber hinaus entfallen ein bis zwei Prozentpunkte des Darlehensbetrages auf eine Bearbeitungskosten. Worauf sollte ich bei der Aufnahme eines Zwischenkredits achten? Die Endfinanzierung des Projekts muss in der Regelfall sichergestellt sein, um ein Zwischenkredit zu erhalten. Der Zins sollte ausgehandelt werden. Die Zinssätze sind dann in der Tat billiger. Die Zwischenfinanzierung sollte nur für einen so kurzen wie möglich genutzt werden.

In der Regel ist es möglich, auch ohne Bank eine Zwischenfinanzierung durch einen fremden Dienstleister zu erwirken. Bei diesen Krediten ist ein Darlehensvergleich die optimale Wahl, um einen wirklich günstigen, zwischenfinanzierten Kredit zu bekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.