Kredit für Beamte

Anrechnung auf Beamte

Kredite für Beamte im Gegenzug [GELÖST Als Beamte oder als Angestellte der Länder und Gemeinden bekommen Beamte oft niedrigere Bezüge als in der Privatwirtschaft, sind aber außer bei offenem Verschulden vor Entlassungen geschützt. Dies gilt insbesondere für den Fall eines eklatanten Fehlverhaltens. Sind sie erwerbsunfähig, bekommen sie eine Rente, die wesentlich höher ist als die verminderte Erwerbsfähigkeitsrente. Die leitenden Angestellten der großen Religionsgemeinschaften sind den Staatsbeamten weitestgehend ebenbürtig.

Was das Recht auf Bezahlung betrifft, so unterliegen Richtern und Militärs eine Reihe von Sonderbestimmungen. Weil diese keinen wesentlichen Einfluss auf die Sicherheiten haben, bietet ihnen das Kreditinstitut die gleichen Vorzüge wie die Amtsträger im engen Sinne. Allerdings gewährt der Arbeitgeber ein Kredit für Beamte viel häufiger als ein Privatunternehmen. Obwohl viele Unternehmensverträge die Ausgabe von Arbeitgeberdarlehen ohne zweckgebundene Verwendung sehen, bekommen Beamte von ihrem Arbeitgeber ein Kredit nur für eine begrenzte Anzahl von bestimmten Zwecken, die in erster Linie eine Verlegung oder Heirat sind.

Das Darlehen ist für Beamte im Gegensatz zu anderen Darlehensnehmern besonders vorteilhaft, wenn sie sich für einen speziellen Beamtenkredit aussuchen. Dies wird von verschiedenen Kreditinstituten angeboten, bei denen nicht nur der zu bezahlende Zins vorteilhafter ist als bei Konsumentenkrediten, die für alle zugänglich sind. Ein weiterer Vorteil ist die von vielen Darlehensgebern gewährte verlängerte Frist.

In den seltensten Fällen werden traditionelle Konsumentenkredite mit einer Vertragslaufzeit von mehr als zehn Jahren gewährt, während Finanzinstitute unbeschränkte Kredite für Beamte mit einer Dauer von bis zu fünfzehn Jahren anbieten. Neben einer gesicherten Vergütung basiert die vorteilhafte Ausleihung an Beamte darauf, dass sie als besonders verlässlich gelten, so dass die Finanzinstitute das Ausfallsrisiko für niedrig halten.

Weil viele Kreditinstitute Darlehen an Beamte zu besonderen Konditionen vergeben, vergleichen Beamte die Kosten eines Darlehens, bevor sie einen Kreditantrag stellen. Für einige Sonderdarlehen, wie z.B. den Autodarlehen, bekommen die Mitgliedsunternehmen des Beamtenverbandes Mehrwerte. Diese sollten auch beim Vergleich der Preise berücksichtigt werden. Ein schwaches Kreditrating für Beamte entsteht nicht durch unzureichende Einnahmen, sondern fast ausschliesslich durch negative Eigenschaften der Schufa.

Keine andere Fachgruppe hat diese so wahrscheinlich als Beamte, da ihre Klassifizierung als besonders verlässlich der Realität entspricht. Auch wenn es ein negatives Merkmal der Schufa gibt, sind die Kreditinstitute eher bereit, Kredite an Beamte zu gewähren als an andere Antragsteller für die Kreditbewilligung. Eine einzige sanfte negative Eigenschaft ist in der Regel kein Hemmnis für die Vergabe von Darlehen an einen Dienststellen.

Ein weiterer Sachverhalt ergibt sich, wenn Beamte eine oder mehrere harte oder sanfte negative Eigenschaften aufgegeben haben. Die inländischen Finanzinstitute bewerten in diesem Falle die Kreditgewährung an Beamte nicht mehr als durchschnittlich, so dass sie in der Regel AntrÃ? Alternativ steht das schöpfungsfreie schweizerische Kreditgeschäft zur Auswahl. Der Bund gewährt dieses Kredit an Beamte zu Zinssätzen, die mit denen anderer Kreditnehmer identisch sind, so dass es keine Zinseinsparung durch Beamtenstatut gibt.

Ein kleiner Vorzug ist jedoch, dass sie die Altersbeschränkung für Kreditnehmer von Staatsangestellten etwas über der für Arbeitnehmer festlegen. Auch der Höchstbetrag für Kredite an Beamte beträgt 5000 EUR, größere Kreditbeträge können ohne sie nur über einen Mittelsmann bezogen werden. Bei Kreditvermittlungsseiten für Einzelpersonen ist der Kredit für Beamte nicht leichter zu bekommen als ein Kredit für andere Berufe.

Erst nach einer genauen Beschreibung ihrer individuellen Lebenssituation anerkennen die dort eingetragenen privaten Kreditgeber die Bonitätswünsche der Staatsdiener als unterstützungswürdig, da sie ihre Entscheidung vorwiegend an gesellschaftlichen Gesichtspunkten ausrichten und die Staatsdiener stärker als gesellschaftlich bevorzugt ausweisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema